Beijing 798

German Chinese Friendship Version 2 (GCF V2) ist eine Gruppe von chinesischen und deutschen Freunden, denen die Förderung der Beziehungen zwischen den Menschen beider Länder ein besonderes Anliegen ist. Der Name geht zurück auf ein wirtschaftliches und industrielles Kooperationsprojekt „Deutsch-Chinesische Freundschaft“, das in den frühen 50er Jahren des letzten Jahrhunderts von Deutschland und der noch jungen Volksrepublik ins Leben gerufen wurde.

Die damalige DDR förderte eine Industrieansiedlungsprojekt im Bereich des heutigen Dashanzi-Distrikts im Osten Pekings. Dazu gehört die sogenannte  Factory 798 (eigentlich Factory 718), die heute als Beijing 798 Art District (oder Dashanzi Art District) Kunstinteressierten aus aller Welt bekannt ist und bisweilen mit SoHo und Greenwich Village in New York  verglichen wird. Zu der Geschichte dieses aus vielerlei Hinsicht interessanten Komplexes, das die Deutschen im Stile des Bauhaus planten, wird derzeitig ein ausführlicher Artikel verfasst, der demnächst unter der Rubrik Beijing 798 Art District erscheinen wird.